2011.09 Wanderung von Altastenberg nach Winkhausen

Was ein Wetter! So ein schöner Spätsommertag will genutzt werden! Der Hochsauerländer Kammweg von Züschen nach Winkhausen klingt zwar verlockend, bringt aber als Streckenwanderungen einen gewissen logistischen Aufwand (sprich zwei Autos) mit sich. Daher entscheiden wir uns kurzerhand dazu einfach eine Idee bei verwandern.de zu stibitzen:

Von Altastenberg über den Kammweg bis Winkhausen und über den X27 über Nordenau wieder zurück (ca.27km)!

Gedacht, getan am Sonntagfrüh machen wir uns auf und kommen kaum ein paar Meter weit, da ist die langärmelige Jacke schon zu warm 🙂 . Der Weg ist bis auf ein zwei Stellen gut ausgezeichnet, so dass der Streik des GPS nicht so ins Gewicht fällt. Trotz des perfekten Wetter begegnen uns erstaunlich wenige Wanderer, ein paar Mountainbiker und das war‘s auch schon. Da wir ohne Frühstück aufgebrochen sind, holen wir dieses am Kleinen Bildchen nach bevor wir weiterziehen durch die schönen bunten Buchenwälder.

Hier und da hat Kyrill seine Spuren hinterlassen und es öffnen sich grandiose Aussichten in das Sorpetal. Einige Kilometer und diverse Fotostopps später erreichen wir die „Schöne Aussicht“ auf dem Schellhorn, wo wir noch eine Rast einlegen (Danke an Grisu&Dirk, war die besten Stelle dafür!). Auf einem quasi nicht mehr vorhandenen Weg geht es durch den Wald abwärts wieder auf die eigentliche Route. Als Rückweg nehmen wir bis zur Drehschlade den gleichen Weg, dann biegen wir auf dem X27 Richtung Nordenau ab. Auch hier schöne Buchenwälder, herbstlicherweise bewerfen uns die Bäume fleißig mit Eckern 🙂

Da es bis Nordenau fast stetig bergab geht, müssen wir zu guter letzt natürlich wieder hoch nach Altastenberg, was die letzten 3km nochmal etwas anstrengend macht. Nodernau selbst liegt sehr malerisch und hat viele teilweise über 200 Jahre alte Fachwerkhäuser. Das Wahrzeichen von Nordenau ist die Burgruine Nordena, kurz „Burg Rappelstein“. Schließlich erreichen wir in Altastenberg wieder  unser Auto, da ich finde, wir sind genug gelaufen, sparen wir uns die 4km Hin und Retour auf den Kahlen Asten und fahren dorthin.

Einen tolles Abendessen im Turm und ein Traumsonnenuntergang über der Heide machen den Tag zu einem perfekten Wanderausflug – genauso muss das sein! 🙂

GPS Daten :

Gesamtstrecke: 25.93 km
Maximale Höhe: 788 m
Gesamtanstieg: 684 m
Download file: 092011_altastenberg.gpx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.