2014.08 Problem bei 1&1 Homepage Hosting (Speicher Webcam-Bilder)

UPDATE !!!
seit jetzt über einer Woche sind die Mitarbeiter von 1&1 nicht in der Lage mein Webspace zu erweitern. Es kommt immer die Aussage von 1&1, dass es technische Probleme gäb.(… ja ja  bestimmt – die haben Urlaubszeit) Ich habe heute erst einmal die EOS Bilder von 2014.02 bis 2014.04 gelöscht um die „kleine“ Webcam wieder zu aktivieren und wichtige Updates zu installieren. Die EOS Webcam bleibt erst einmal deaktiviert da die Bilder um einiges mehr Speicher benötigt als die Vivothek 8332 Cam.

Wenn einer einen guten Provider kennt der genug Webspace, unbegrenzt Anzahl von Dateinen zu einen verträglichen Preis zur Verfügung stellt – bitte melden!

… wieder mal ein negativer Punkt für 1&1. Seit gestern Abend 14.08 ist bei meinem „unlimited“ Vertrag kein freier Webspace mehr verfügbar. Wie der Vertragsname schon sagt sollte es kein Webspace Limit geben. Aber bei 30 GB haut 1und1 erst mal auf die Bremse. Nach einem klärenden Telefonat sollte in einigen Stunden die Sperre aufgehoben sein und meine Webcams wieder Bilder ablegen können. sorry…

Langsamm wird´s bei 1und1 nervig, da dies nicht die einzige störende Einschränkung ist. (Memory Limit, Anzahl Dateien, Migration der Datenbank und Webspace Bremse)

2013.12 Implementierung des »Foto-Webcam« Portals

Vor einiger Zeit hatte ich die Idee eine Webcam auf unserer Loggia zu installieren.
Meine Vorgaben waren :

  • Outdoor Webcam
  • Netzwerkanbindung
  • PoE Stromversorgung
  • Jobverarbeitung
  • FTP/HTTP/SMB Anbindung
  • Gute Qualität

Nach mehreren Woche der Recherche entschied ich mich für eine VIVOTHEK IP8332 Outdoor Webcam. Leider konnten nicht alle Anforderungen erfüllt werden. Einer der wichtigsten Punkte – die Qualität war leider nur „Befriedigend“. Obwohl die Kamera eine maximale Auflösung von 1200*800 Pixel hat, wirkt das Bild zu unscharf und es fehlen Details. Trotz des negativen Arguments entscheide ich mich die Kamera einzusetzen und die Bilddaten auf meine Homepage zu laden.

8332

Über eine PHP Script wird das Bild angepasst und zyklisch auf den Webspace geladen. Leider bringt das Nachschärfen keine wirkliche Verbesserung. Ich war ein wenig enttäuscht und begann das Web nach einer Alternative zu durchsuchen. Nach einigen wenigen Versuchen entdeckte ich die Webseite von Florian Radlherr. Er hatte anscheint das gleich Problem und dabei eine tolle Lösung entwickelt.

Eine DSLR Foto-Webcam! (LINK zum Portal)

Eine Konstruktion mit einer Kompakt oder DSLR Kamera verbunden über einen Mini-Steuerungsrechner mit einem Webserver. Eine geniale Idee die eine enorm hohe Auflösung ermöglicht und dazu fast wackelfreie Langzeitaufnahmen bei geringem ISO-Rauschen. (Weitere Details könnt ihr auf der Webseite von Florian Radlherr einsehen)

Das Projekt
Anfang 2013 entscheide ich mich dieses Projekt in Angriff zu nehmen. Meine alte CANON EOS 350D mit einem 18-55mm Objektiv für die Webcam. Als Webserver soll mein Bussiness Paket 5.0 bei 1und1 genutzt werden.

Die Probleme
Das Bussiness Packet 5.0 ist kein Root-Server sondern nur ein Hostpaket mit begrentzten Rechten, Funktionen (Mod´s) und Speicherplatz. (nicht Ideal) Ich test die von Florian Radlherr zu Verfügung gestellte Software auf mehreren Systemen und die Vorteile und Nachteile herrauszufinden. Zum ersten Start wird die VIVOTHEK IP8332 Karmera genutzt. Eine Umstellung auf die EOS ist später geplant.

  • Das 1und1 Paket eignet sich zur Erstanalyse nicht da ich nicht genau weiss
    wie sich die fehlenden Rechte und Module auswirken.
  • Windows System mit Apache Webserver (XAMPP). Wegen der Linux Routinen auch nur bedingt benutzbar.
  • VMWare mit Debian 6.07 Squeeze und Apache Webserver. Ideale Voraussetzungen
    obwohl einige Veränderungen im Shell Script durchgeführt werden müssen. Nach einigen kleinen Herausforderungen funktionierte die Software nun ohne Probleme auf dem Debian System.

Trotz allem entschied ich mich für eine Raspberry PI inkl. Debian7 System zum zwischenspeichern der Bilder und Upload zum Webspace. Nun sollte die Webserver Software auf dem 1und1 Paket zum laufen gebracht werden, was auch nach Ausräumen einiger Tücken gelang. Durch die recht niedrige Größe der JPG Datei stellt das 1und1 Paket noch kein Problem dar. Jedoch muss ich das „Nachschäfen“ des Bildes erst mal deaktivieren, da die Speichergröße der PHP Routine überschritten wurde. (28MB Limit / unbegrenzt Webspace – habe ich durch einen Wechsel auf ein aktuelles Paket gelöst)

Weitere Infos folgen in den nächsten Wochen…

Über Jens

Computerfreak, Mountainbiker, Kletterer, Bergsteiger, Wanderer, Skifahrer, Amateurfotograf, Reisender und vieles mehr ....