2021.05 »Wanderung – Via Celtica«

In den letzten Jahren sind wir schon den Schieferpfad gewandert. Der Wanderweg ist zwar ein bisschen verspiel, aber toll. Der Via Celtica startet in der Bad Berleburger Ortschaft Dotzlar. Diese ist eine der ältesten in Siegen-Wittgenstein. Wall- und Grabenreste einer Burg lassen auf eine Siedlung aus der Keltenzeit vermuten und das ist das Thema dieses Premiumweges. Der Via Celtica ist ein Vermischung aus dem Schieferpfad und dem „Bei de Hullerkeppe“. Trotzdem lohnt sich die Wanderung, auch wenn man sich manchmal fragt: „Da vorne war ich doch schon mal vor ein paar Minuten“.

Bei dieser Wanderung konnte ich das erste Mal meine neue EOS R6 und Lioba ihre Sony RX100M7 in Einsatz bringen. Da ich mit der Qualität des Tokina 11-20f2.8* an einer Vollformat Kamera nicht zufrieden war, habe ich mir von einem Freund ein EF 16-35f4 ausgeliehen.

Die Qualität des knapp 1000 € teuren Objektiv ist spitze. Vor einigen Tagen hatte ich das native RF 15-35f2.8 getestet. Der direkte Vergleich zeigt mir aber, dass die 2500 € des RF Objektiv nicht gerechtfertigt sind. Auch beim Abblenden ist beim RF Objektiv die Randunschärfe immer deutlich sichtbar. Bei dieser Preisklasse hätte ich das nicht erwartet und hatte mich danach für das EF 16-35f4 entschieden.

* das Tokina ist auf einer APS-C wie der EOS 7D absolut Spitze.
 

Gesamtstrecke: 17.29 km
Maximale Höhe: 577 m
Gesamtanstieg: 989 m
Download file: 20210530_wanderung_via_celtica.gpx

Über Jens

Computerfreak, Mountainbiker, Kletterer, Bergsteiger, Wanderer, Skifahrer, Amateurfotograf, Reisender und vieles mehr ....